Archiv der Kategorie ‘Aktuelles‘

 
 

TV-Portrait über Anton Kammerl

13 Minuten Filzfotografie-Galerie-Rundgang mit Anton Kammerl, TV-München am 25.2.2014

http://www.muenchen.tv/mediathek/kategorie/sendungen/ortschaft-der-woche/video/ortschaft-der-woche-groebenzell-2/#.Uxdlp4XSuiU

Ausstellung “Kein Thema”

aus der Süddeutschen Zeitung, zur Gemeinschaftsausstellung der Künstlervereinigung Fürstenfeldbruck,  3.12.2013

“Bemerkenswert ist ein Triptychon von Anton Kammerl, mit dem er sich auf den Titel der Ausstellung bezieht. “Kein Thema in Sicht” zeigt ein kaputtes Fernglas im Original, das über einem Filzdruck dieses Fernglases hängt.

“Thema untersagt”" ist die Fotografie einer jungen, rothaarigen Frau, die einen roten Faden um den Kopf geschlungen hat, der sie am Sprechen hindert. Die Fäden laufen aus dem Bild heraus, so dass man als Betrachter das Gefühl hat, im Hintergrund halte sie jemand in der Hand, der immer fester daran zieht.

“Kein Thema im Kopf” präsentiert den Druck eines menschlichen Körpers auf Filz, der Kopf fehlt, an seiner Stelle hängt ein ausgeschnittenes Stück Filz. Diese Kombination wirkt einerseits durch das zentrale Bild der jungen Frau sehr ästhetisch, löst aber auch Unwohlsein aus, weil es die Orientierungslosigkeit einer ganzen Gesellschaft ausdrückt.”

Florian J. Haamann

8. Kunst-Wochenende 2013

Zum Thema Pro Konter Fei zeigen sechs Münchner Künstler ihre Positionen in der Villa Zierer, siehe: www.villa-zierer.de

am 28. und 29. September 2013, mit Gloria Gans, Sascha Wuillemet, Bianca Patricia, Doris Leuschner, Dorothee Elfring und Anton Kammerl.

Filzfotografien von Anton Kammerl in den Goldbergstudios/München

Vernissage: Donnerstag, 20. Juni 2013 (19 – 23 Uhr)

Ausstellung: Freitag, 21.6. (19 – 23 Uhr) und Samstag, 22.6. 14 – 23 Uhr)

Special: Samstag Künstlergespräch um 16 Uhr

Veranstalter: Art.Spiring München

www.facebook.com/art.spiring

Filzfotografien im März 2013, Cafe Kosmos

Einige der Arbeiten wurden in diesem legendären, gefühlt 180 Jahre altem Cafe aufgenommen.

“Körperlandschaften” in der Villa Zierer

Zum 7. Mal öffnet die Villa Zierer ihre Pforten für die Kunst.

Am 29. und 30 September 2012 werden 5 Künstler ihre Positionen

zum Thema “Körperlandschaften” prästentieren. Schwerpunkte

werden Malerei und Fotografie sein. Näheres dazu in Kürze unter:

www.villa-zierer.de

Filzfotografien in der Galerie Spontan, München

Vernissage: Freitag, der 2. März 2012 um 19 Uhr

Dauer der Ausstellung bis Donnerstag, den 15. März 2012

Öffnungszeiten:

Donnerstags: 15 – 19 Uhr

Freitags: 15 – 19 Uhr

Samstags: 14 – 18 Uhr

Adresse: Occamstrasse 20 in München/Schwabing

“visuelle Tastbar”

Vernissage zur Kunstausstellung “visuelle Tastbar” am Freitag, den 28.10.2011, 19 Uhr
Anton Kammerl, Mitglied der Künstlervereinigung FFB und Gabriele Gürtner aus München zeigen nach ihrer ersten gemeinsamen Ausstellung vor 18 Jahren ihr aktuelles Werk, unterschiedliche Positionen zum Thema “visuelle Tastbar”.

Durch experimentelles Arbeiten mit Papier in Verbindung mit der Malerei entstanden bei Gabriele Gürtner Objekte und Skulpturen aus Papier, sowie haptische Bilder (www.gabrieleguertner.de). Anton Kammerl ist der Erfindung der Filzfotografie. Im KOM wird der Künstler diese erstmals auch als dreidimensionale Bilder zeigen.

Ort:  KOM – Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach

www.kom.olching.de

“Formsache”

6. Kunstaustellung in der Zierer Villa

Am Samstag und Sonntag, 24. und 25. September 2011 wird die Gröbenzeller Villa des Schriftstellers Otto Zierer (1909 – 1983) wieder zur Kunstoase im Münchner Westen. Dieses Mal sind fünf Künstler aufgerufen, ihre aktuellen Positionen zum Thema Abstraktion zu zeigen. Mit von der Partie sind Michele Spengler (Malerei), Anne Kathrin von Eckartsberg (Malerei), Verena Rotter (Malerei, Hansjürgen Vogel (Bildhauer) und Anton Kammerl (Filzfotografie).

Wann: Samstag, 16-22 Uhr, Sonntag, 11-19 Uhr

Wo: Weiherweg 5, 82194 Gröbenzell

Genaue Infos unter: www.villa-zierer.de

Anton Kammerl im Interview bei BR-alpha

Anton Kammerl 2010
Im September 2008 war der Münchner Künstler Anton Kammerl ausnahmsweise mal vor der Kamera zu sehen. Das Bayrische Fernsehen widmete dem Fotografen, Erfinder der Filzfotografie und Verleger in der Sendung alpha-Forum ein 45-minütiges Interview über sein Leben und Schaffen.