8. Kunst-Wochenende 2013

Zum Thema Pro Konter Fei zeigen sechs Münchner Künstler ihre Positionen in der Villa Zierer, siehe: www.villa-zierer.de

am 28. und 29. September 2013, mit Gloria Gans, Sascha Wuillemet, Bianca Patricia, Doris Leuschner, Dorothee Elfring und Anton Kammerl.

Pressetext vom Juni 2013, Ausstellung, organisiert von Art.Spiring in den Goldberg-Studios

“Anton Kammerl gibt der oft als Massenware empfundenen Fotografie mit dem selbst entwickelten Fotodruck auf Filz eine ungekannte Haptik und Plastizität. (..) Auf ungezwungene Art sind die entstandenen Arbeiten zeitlos ästhetisch und doch sofort als zeitgenössisch zu erkennen. Sie vermitteln ihr Anliegen mehrschichtig in Form und Bedeutung, Konflikte und Fragen der aktuellen Kunst werden über Konzeption und einen bewussten Standpunkt zum Thema Materialität behandelt.”

Filzfotografien von Anton Kammerl in den Goldbergstudios/München

Vernissage: Donnerstag, 20. Juni 2013 (19 – 23 Uhr)

Ausstellung: Freitag, 21.6. (19 – 23 Uhr) und Samstag, 22.6. 14 – 23 Uhr)

Special: Samstag Künstlergespräch um 16 Uhr

Veranstalter: Art.Spiring München

www.facebook.com/art.spiring

Filzfotografien im März 2013, Cafe Kosmos

Einige der Arbeiten wurden in diesem legendären, gefühlt 180 Jahre altem Cafe aufgenommen.

Filzfotografien auf der Hamburger Kunstmesse

Mehrere Werke von Anton Kammerl sind auf der “Afordable Art Fair” in Hamburg

zu sehen.

Anton Kammerl wird dort vertreten durch den Münchner Galeristen Robby Weber.

Termin: 15. – 18. November 2012

www.afordableartfair.com

“Körperlandschaften” in der Villa Zierer

Zum 7. Mal öffnet die Villa Zierer ihre Pforten für die Kunst.

Am 29. und 30 September 2012 werden 5 Künstler ihre Positionen

zum Thema “Körperlandschaften” prästentieren. Schwerpunkte

werden Malerei und Fotografie sein. Näheres dazu in Kürze unter:

www.villa-zierer.de

Pressestimmen zur Filzfotografie

Kammerl ist der Pionier der Filzfotografie.

Was jedem Berufsfotografen ein Gräuel ist – der Fussel an sich – wird

hier zum Träger verdichteter Botschaft. Das Ergebnis ist ein weiches

Bild, das sich nicht nur gut anfühlt.

Die zusammengeklebten Filzstreifen können  auch auf  beiden Seiten

mit einer 180 Grad heißen Presse bedruckt werden. Das Bild kann

somit wie eine Skulptur in den Raum hineinragen (…).

Z.B. hat eine Frau die Augen auf der einen Seite des Filzbildes die

Augen offen, auf der anderen Seite geschlossen.

Auf weißem Filz sind die Konturen klarer, auf grauem Filz bekommt

die Fotografie etwas Malerisches.

Auf den Filz gekommen ist Kammerl übrigens, weil bei seinem Bügel-

filz ein Stück übrig geblieben ist. “Ewig habe ich es herumgeschoben,

wollte es schon wegwerfen”, sagt der Künstler. Dann siegte doch die

Kreativität.     Text:  Ruth Gemeinhardt 2011 im Münchner Merkur

Ausstellung im KOM, November 2011

Pressebeitrag aus der Süddeutschen Zeitung im Jahr 2007:

Anton Kammerl ist ein Künstlerfotograf. (…) Ihm geht es

um die künstlerischen Möglichkeiten der Fotografie wie sie

sich beispielsweise durch die Kombination von Symbol und

weiblichem Akt ergeben.

Und  mit seinen Fotodrucken auf Industriefilz – eine Technik,

die er erfunden hat – verwandelt er seine vielfältigen Arbeiten

in echte Unikate.

“Die Filzfotografien erhalten durch das Material Wärme,  sie

verleihen besonders den Hautpartien etwas Weiches, das man

nicht nur sehen, sondern gerne auch anfassen kann,”  erklärt

Kammerl. Aus diesem Grund hängt keines dieser Werke hinter

Glas, sondern sie sind stattdessen vor eine farbige Leinwand

gesetzt.    Text:  Ann-Katrin Grosse in der SZ 2007

Filzfotografien in der Galerie Spontan, München

Vernissage: Freitag, der 2. März 2012 um 19 Uhr

Dauer der Ausstellung bis Donnerstag, den 15. März 2012

Öffnungszeiten:

Donnerstags: 15 – 19 Uhr

Freitags: 15 – 19 Uhr

Samstags: 14 – 18 Uhr

Adresse: Occamstrasse 20 in München/Schwabing

“visuelle Tastbar”

Vernissage zur Kunstausstellung “visuelle Tastbar” am Freitag, den 28.10.2011, 19 Uhr
Anton Kammerl, Mitglied der Künstlervereinigung FFB und Gabriele Gürtner aus München zeigen nach ihrer ersten gemeinsamen Ausstellung vor 18 Jahren ihr aktuelles Werk, unterschiedliche Positionen zum Thema “visuelle Tastbar”.

Durch experimentelles Arbeiten mit Papier in Verbindung mit der Malerei entstanden bei Gabriele Gürtner Objekte und Skulpturen aus Papier, sowie haptische Bilder (www.gabrieleguertner.de). Anton Kammerl ist der Erfindung der Filzfotografie. Im KOM wird der Künstler diese erstmals auch als dreidimensionale Bilder zeigen.

Ort:  KOM – Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach

www.kom.olching.de

“Formsache”

6. Kunstaustellung in der Zierer Villa

Am Samstag und Sonntag, 24. und 25. September 2011 wird die Gröbenzeller Villa des Schriftstellers Otto Zierer (1909 – 1983) wieder zur Kunstoase im Münchner Westen. Dieses Mal sind fünf Künstler aufgerufen, ihre aktuellen Positionen zum Thema Abstraktion zu zeigen. Mit von der Partie sind Michele Spengler (Malerei), Anne Kathrin von Eckartsberg (Malerei), Verena Rotter (Malerei, Hansjürgen Vogel (Bildhauer) und Anton Kammerl (Filzfotografie).

Wann: Samstag, 16-22 Uhr, Sonntag, 11-19 Uhr

Wo: Weiherweg 5, 82194 Gröbenzell

Genaue Infos unter: www.villa-zierer.de